Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klick mal  hier

Hi! Für alle nicht "Instagrammer und Facebooker", einmal die letzten Beiträge als Newsletter UND ein paar News!

Viele fragten ob es 2022 wieder Workshops und Seminare gibt: Ja, definitiv. Wir bauen grade Strength First Digital weiter aus und ich sitze grade in der "Endphase" meines Buches. Danach plane ich alles weitere. 

Wann kommt Heimdall und Yggdrasil wieder? Heimdall eher März, Yggdrasil hoffe ich in der ersten Februarwoche. Nicht nur wir, auch andere Hersteller haben hier gravierende Probleme mit den Lieferzeiten und auch die Rohstoffpreise steigen nicht nur wenig, teilweise um 40 (!) %. Was das letztendlich für den Verkauf bedeutet, sieht man in den nächsten Monaten. Für die Kalkulation, auch der Lagerbestände ist das unheimlich mies derzeit. Ich bitte hier um Verständnis und bedanke mich dennoch für deinen bisherigen Support und hoffe sehr, dass du uns auch weiterhin treu bleibst. Dankeschön!

Zu den Beiträgen:

Essentielle Aminosäuren sind TOTAL ÜBERFLÜSSIG… oder?

Ja genau, oder! Danke, dass du fragst! Also essentielle Aminosäuren (EAA) sind jetzt erstmal "essentiell", also lebensnotwendig – aus welcher Quelle die stammen ist erstmal egal, egal ob aus Pflanzen, Tieren, Fleisch, Ei, Linsen oder Fußnägeln – erstmal egal.

Aber würdest du Fußnägel vor dem Training konsumieren? Eben, genau DAS ist der springende Punkt…

EAA nach dem Training zu konsumieren ist beispielsweise besser als keine EAA zu konsumieren um "anabole Signalwege zu verbessern" (Lees et al 2020), grade wenn du nüchtern trainiert hast. Zusätzlich reduzieren EAA wohlmöglich die "Muskelmüdigkeit" während der Trainingseinheit (Negro et al 2018) und die kognitive Funktion konnte die Einnahme von 3-6g über einen Zeitraum von 12 Wochen ebenfalls verbessern (Suzuki et al 2020). Also weder schwächer noch dümmer wirst du durch die Einnahme!

Die Aminosäure Hydroxyprolin ist zwar nicht essentiell, spielt aber eine essentielle Schlüsselrolle bei der Bindegewebsgesundheit – beispielsweise bei Osteodystrophie wird vermehrt Hydroxyprolin aus den Knochen abgebaut und ausgeschieden, es geht also im Klo schön flöten, bei der "Seefahrerkrankheit" Skorbut oder bei Mangelernährung fehlt Hydroxyprolin und dir fallen einfach so die Zähne aus… und das so "hippe" Kollagenhydrolysat entfaltet seine "magische Wirkung" u.a. über den hohen Gehalt an Hydroxyprolin und Glycin. Im Tierversuch führt die Verfütterung von Hydroxyprolin und auch Prolin zusätzlich zu einem Pflanzenprotein zu einem besseren Wachstum (Wu et al 2011) und Hydroxyprolin, sowie Prolin und Arginin, sind DIE bindegewebsaufbauenden Aminosäuren (Albaugh et al 2017).

Und unter uns? Eine pflanzliche Ernährung kann wirklich gut funktionieren – wenn du sie darmtechnisch verträgst – aber es ist schwieriger, aufgrund der ganzen "Kombiniererei" auf alle wichtigen Nährstoffe zu kommen – Hydroxyprolin und Glycin z.B. sind zwei "nicht essentielle Aminosäuren" mit "essentieller Wirkung", welche in der rein veganen Ernährung oft nicht ausreichend aufgenommen werden; ja, der Körper kann "alles nicht essentielle" selbst produzieren, ja, super, aber nur die Mengen die er zum Überleben benötigt, nicht die Mengen die die Wundheilung, die Leistung und Gesundheit OPTIMIEREN. Also: Generell macht es durchaus Sinn auch zusätzlich essentielle Aminosäuren, ein Multivitamin mit Eisen, B12, D3 und Zink und ein Präparat, v.a. für den Sportler, mit der Carnosin-Vorstufe Beta Alanin, wie auch mit Kreatin, Taurin und Carnitin zu konsumieren. Verbessert verschiedene gesundheitliche Parameter, lässt sich vegan herstellen und hat nur Nutzen, kaum Risiko.

Und wenn du denkst, all das ist Schei.ß?

Alleine eine "pinke Farbe" des Pre Workouts kann deine körperliche Leistung schön erhöhen (Brown et al 2021); unser MILO ist nicht umsonst pink, alles hat einen Grund! Obwohl Pastellfarben ja nachgewiesener Weise den Testosteronspiegel senken können, oder? Dache ich zumindest immer. #ironie

Also, gönn dir unser MILO: Essentielle Aminosäuren (EAA), Glycin, Hydroxyprolin, Taurin, vollkommen vegan! Dazu unser Multivitamin (Bifröst) und Tanngrisnir.

Wir machen zwar oft "Witze" über eine rein pflanzliche Ernährung, aber ja, kann funktionieren wenn man zusätzlich gut supplementiert – zumindest macht das vieles einfacher und unterstützt deine Gesundheit, dein Bindegewebe und vor allem deine sportliche Leistung.

Ab zum Shop über DIESEN EINZIGARTIGEN LINK:
... und mit dem Code: "milo17" sparst du 17%, aber nur an DIESEM WOCHENENDE!

HERZSCHMERZ bei Sportlern (Hurwitz et al 2020, Shah et al 2018)...
.
Es gibt Momente im Leben, da schmeckt vllt. nicht nur Koriander nach Seife, sondern da schmerzt das Herz, z.B. wenn dir gesagt wird, dass du aufgrund einer Herzmuskelentzündung (Myokarditis) 6 Monate keinen Sport machen darfst. Also 3 bis 6 und man spricht von "absoluter Bettruhe". Beweglich bleiben, Alltag etc wird in den Raum geschmissen, vermeiden bis moderat, bis die Myokarditis abgeheilt ist, aber alles nicht genau definiert. Von Treppe wird an einigen Stelle abgeraten, so, dass du nach den 3 bis 6 Monaten dann Diabetes hast und auf dieser Basis dann Gefäßprobleme, oder so...
.
Herzmuskelentzündungen sind recht häufig nach einer Virus-Infektion; in den meisten Fällen symptomlos und unbemerkt! Ein Marker wäre schlechtere Ausdauer, Regeneration und Puls 5-10 Schläge über normal, aber selbst das kann fehlen. Myokarditiden sind einer der Hauptgründe von plötzlichem Herztod von "fitten" Menschen.
.
Wenn der Verdacht aufgrund der Symptomatik, die meist nicht existiert (!), gestellt wird... wenn der Verdacht aufgrund Brustschmerz, Kurzatmigkeit, Schwindel und erhöhten Puls, evtl. Rhythmusstörungen, gestellt wird, gibt es folgendes Schema:
Blut: BNP, Troponin, CK, D-Dimer, Blutsenkung.
Weitere Diagnostik: Ultraschall / Echocardiogram, EKG / 24h EKG.
Falls dabei was rum kommt = Kardio MRT.
.
PROBLEM? Kein Teil, auch das MRT nicht, sind perfekt um eine Myokarditis aufzuspüren. Wenn alle Werte unauffällig, dann kann es trotzdem eine sein... die Werte dienen aber alle dennoch als Referenz für den Wiedereinstieg in den Sport, wobei am Ende doch wieder die Symptomfreiheit entscheidend für den Wiedereinstieg ist.
.
Nach einigen Wochen ist "moderater Sport" erlaubt, auch wenn die Blutwerte auffällig waren; aber was ist schon moderat? Bei mir wären es 200-400m Sprints mit 60% o. 170kg Kreuzheben, aber ich glaube das ist nicht gemeint, alles ist wieder nicht genau definiert... nicht einmal wie Koriander schmecken soll.

Und ein bisschen Vitamin D + Corona-Rage :):

Steht ein Typ nackt im Wald: Vitamin D3 Zusatz zum 1x1 – statt roid-rage gibt es D3-rage…

D3 "passiv" bringt wenig, es muss auch aktiviert werden:
Magnesium hilft dabei, Calcium schadet dabei, Phosphat schadet ebenfalls dabei, Sport hilft dabei und Kälte hilft dabei.

Lebensmittel die EXTREM phosphatreich sind: v.a. Hülsenfrüchte, Käse, Wurst

Lebensmittel die sehr phosphatreich sind: v.a. Nüsse, Eier, Fisch und Fleisch, Cola

Calciumreichste Lebensmittel sind natürlich alle Milchprodukte, hier wieder Käse.Ich habe von mehreren Seiten gehört, dass ich "meinen Verlauf ja hätte vermeiden können", ich wäre "selbst schuld" und ich "hätte es verdient", ja, das denke ich mittlerweile tatsächlich! Warte noch bevor du schadenfroh klatscht… (denn irgendwann klatscht es, aber kein Beifall…)

Ein Beispiel zum Käse: Viel Phosphat und viel Calcium...Calcium sowie Phosphat reduziert die Aktivierung von D3, es wird u.a. weniger Cathelicidin & Defensin gebildet und Monozyten funktionieren nicht mehr so perfekt. Die Abwehr ist geschwächt - das geht aber an vielen Stellen weiter; zudem kann das Immunsystem "schneller durchdrehen", ja, vllt war das bei mir der Fall, dass es "stärker war als es sein sollte"? Vielleicht. Aber definitiv nicht nur.

Viel Calcium reduziert das Calcium zudem das Calcium zu Magnesium Verhältnis, das sorgt für mehr TMPRSS2 auf der Zellmembran und hilft (!) oder ERMÖGLICHT (!) Delta erst den Zugriff auf die Zelle!!! Also Magnesium hoch, D3 NOCH HÖHER (berechnet habe ich jetzt knapp 20-30.000iE pro Tag um meinen Spiegel innerhalb von guten 7-10 Tagen auf über 60 zu bringen; liege "nur" bei 45 grade, vor Corona "nur" bei 31 circa…)

Zudem ja, Pizza, mein Kompensator wenn alle Kinder doof zu mir sind oder ich nicht trainieren kann / darf: Haupt Jorgensen hat 2020 in den Raum geschmissen, eine "medical hypothesis", dass Gluten an vielen Stellen die schwere des C-Verlaufs begünstigt / erhöht. Normalerweise geh ich bei Stress sprinten, Boxen oder Kreuzheben, das hatte einige Gründe weshalb das leider nicht ging, also aß ich Pizza – wobei es nicht ums essen geht, ich meditiere dabei, knete, falte, beobachte und lerne und es ist endlich mal ALLES ANDERE ALS FITNESS – denn diese "FitnessWELT" war nie richtig meins und wird gefühlt immer ekliger. Eine "rage-Beitrag" für einen anderen Tag.

Dazu reduziert Stress die Immunleistung DRASTISCH, öffnet die Barrieren und lässt "alles rein was keine Miete zahlt" (mach 2 Jahre Terz mit, richtig Ballett, C war nur eins davon…; ich habe auch einige Therapeuten, und Trainer und Selbstständige in meiner Praxis betreut, die nicht mehr konnten, Schmerzen entwickelten, Verletzungen, 5 WIRKLICH GUTE TRAINER / COACHES mussten u.a. in der C-Zeit ihr heißgeliebtes Studio schließen; auch "Familieninterne Diskrepanzen zum Thema Nummer 1 die I hat teils für Trennungen gesorgt, so ein Schwachsinn man…"). Dazu, also zum Stress-Ding, gabs ja auch einen Beitrag mit dem Titel "Fit ist relativ". Zukunftssorgen, Existenz"Ängste", sich aufregen – und die ganzen Vollspa.sten die dir mit ihrer arroganten und schadenfrohen "ich bin was Besseres weil ich gei..pft bin, im.ff dich doch, mach doch, haste du Angst vorm Piecks"-bla-sche.iß auf den Sack gehen rechne ich gar nicht mit ein – du knallst dein erspartes vom Privatkonto aufs Geschäftskonto in der Hoffnung, dass du das Studio etc halten kannst und nicht genauso untergehst wie andere WIRKLICH GUTE TRAINER / COACHES und hörst halt auch nur dumme Sprüche von Menschen die deine "Dienstleistungen" mit Kusshand in Anspruch nehmen. Burn Out? So weit will ich nicht gehen, aber zumindest "extrem" overstressed und AGGRESSIV, GENERVT, ENTTÄUSCHT – du schläfst schlechter, kleinere Verletzungen kommen wieder, eine Infektion am Kopf heilte nicht ab (knapp 12 Wochen Antibiotika haben dann geholfen, bringt das Immunsystem ja auch ordentlich in Wallung, nicht…) und vieles mehr; ich hätte es "vermeiden" können, ja, wenn du keine Ahnung hast, einfach mal die Friese halten... Du pennst weniger, regst dich auf, trinkst dir hier und da mal ein Gläschen Wein, nicht viel, aber das läppert sich alles (bis zu 24std "starke Hemmung" des Immunsystems und Öffnung der Barrieren durch Alkohol!), Schlafmangel ist sowieso DER Killer für alles.Wenn jemand nach der I---fe eine Myokarditis entwickelt und das ist BEI SPORTLERN gar nicht so selten: Sagst du dem dann auch? "uh ja, das hättste ja vermeiden können"; gestern noch mit einem gesprochen zu dem Thema: Etwa 30,40% der Leute die bei mir trainieren waren nach der I EXTREM kurzatmig über mehrere Wochen, sorry, aber das ist eines der Hauptsymptome einer Herzmuskelproblematik oder Herzinsuffizienz; irreversible Narben können dadurch entstehen, die im Nachgang dann zum "plötzlichen Herztod des fitten Menschens" führt. Ja, was sagste da? "das hätste ja vermeiden können", richtig? Ja, genau und wie? Rhetorische Frage mit mehreren Antworten. Aber ICH WÜNSCHE ES KEINEM, dass danach was kommt, denn es ist nicht schön, wenn jemand nach bestem Wissen und Gewissen handelt und dann was blödes passiert, jeder tut das was er kann und das ist in Ordnung.

Ich hätte das alles vermeiden können? Ja, ich denke auch und ich lerne daraus auch, denn den "netten beißen die Hunde" und das "Leben ist zu kurz für später", oder? Ich hätte: Meinen D3 Spiegel engmaschiger kontrollieren können und anpassen, weniger Calcium, Käse und Pizza zu mir nehmen, mehr mit dem Andrej kalt baden gehen und mehr Leute einfach rausschmeißen, kündigen und die Schnau… einschl… die mir auf den Sack gehen. Ja, richtig, ich denke, dann hätte ich mir einige Verletzungen erspart, wäre weniger gereizt, beruhigter, befriedigter, würde nicht an vielen Stellen so gegen meine "Instinkte" arbeiten und wäre wahrscheinlich auch nicht so schwer krank geworden weil mein Immunsystem optimal funktioniert hätte. Fit ist relativ – aber die Imf… ist nicht das Allheilmittel und die Entscheidung des Einzelnen sollte einfach kommentarlos hingenommen werden, denn wie sagt man so schön: Am Ende werden die Gänse gezählt, wer zuletzt lacht lacht am meisten, Hochmut kommt vor den Fall… ohne korrekte Wissenschaft und das was grade läuft das ist keine korrekte Wissenschaft – mein Beitrag ist mehr Wissenschaft und betreibt mehr "die Suche nach der Lösung und Erklärungen" als irgendwelche dummen "Zahlen" die verschlampt werden und unzureichend erfasst werden – also ohne korrekte Wissenschaft ist das einfach nur ein schlechter Versuch für irgendwas. Wer profitiert und wer nicht, was passiert und was nicht, das ist mir herzlich egal, es geht mir persönlich nur um "Erklärungen", wieso, warum, wer, weshalb – niemand, wirklich niemand, kann zum jetzigen Zeitpunkt sagen was in 2,3,4,5 Tagen, Wochen, Monaten oder Jahren passiert, egal ob C oder I.Ständig dieses rotzige, überhebliche, meine Friese, trinkt zusammen ein alkoholfreies Bier, geht zusammen nackt kalt baden und vertragt euch – UND DISKUTIERT ÜBER LÖSUNGEN UND ERKLÄRUNGEN.

Herzlichst, euerer Chris :)

Nicht vergessen:
milo17 17% auf MILO sparen!

Wenn du diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchtest, kannst du diese hier kostenlos abbestellen.

 

Strength First
Chris Eikelmeier
Pankratiusstraße 2-4
59581 Warstein
Deutschland

02902-6210057
info@strengthfirst.de
www.strengthfirst.de