Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klick mal  hier

Multiple Sklerose und Ernährung?

Ich hatte ein "lockeres Gespräch" mit einem Ernährungsfachmann zum Thema Milch und MS denn:

Da gibt’s eine neue "Bahn brechende Studie" aus Bonn die zeigt, dass Milchkonsum zu MS führen kann? Es wird zumindest irgendwie so dargestellt. CASEIN sei der Schuldige – Milch ist ja sowieso für jeden schlecht, das war schon immer so, oder? Nur Babies trinken Milch, oder? Was mich daran stört? Dieses "monodimensionale Denken" über Krankheit-Gesundheit-Umgebung-Risikofaktoren-Ursache und naja, die haben in der Maus-Untersuchung in Bonn den Mäusen Casein gespritzt – GESPRITZT!!! Hier: "In mice injected with casein, the structure of myelin loosens. It only loosely covers the axons.", also zu allererst – wenn du eine Maus bist die CASEIN GESPRITZT bekommt, dann ist das sehr interessant, ansonsten wirkt alles schädlich wenn du es direkt ins Blut spritzt – dazwischen steht deine Mund- und Darmflora, deine Barrieren, dein Immunsystem, deine Leber, deine Verdauungsenzyme und vieles mehr. Studie ist interessant, ja, sie zeigt einen "potenziellen Wirkmechanismus", aber schau mal: Wenn Milch trinken DER Hauptgrund für MS wäre und grade CASEIN der Grund wäre, müsste dann nicht jeder Quark fressende und Proteinshake saufende Bodybuilder / Athlet MS entwickeln? Statistisch sind Sportler die gesündesten Menschen. Milch kann man, schon seit Jahrzehnten, wegen Butyrophilin, Casein A1, Neu5GC als potenziellen Risikofaktor betrachten, aber vor eventuell nur wegen der Pasteurisierung und Homogenisierung – wenn du Rohmilch gibst, dann ist da z.B. Lactoferrin drin, das stimuliert IL-10 produzierende T-Reg-Zellen und die dämpfen die Immunantwort bzw. präsentieren dem Immunsystem das "potenzielle Antigen" zusammen mit der IL-10 "Bitte", "dieses Antigen zuzulassen". Wir trinken seit 8.000-30.000 Jahren Milch, wir als Mensch, anzunehmen ist, dass es Mechanismen gab, die uns dabei geholfen haben dieses LEBENSMITTEL zu vertragen. Aber das was es früher war, ist es heute nicht mehr – ULTRA hoch erhitzt und homogenisiert, Getreide gefütterte Kühe und gequält, aus Plastikverpackung und… meinst du, dass es keinen Unterschied macht? Selbst ein Weizensauerteigbrot hat eine andere Wirkung auf unseren Körper und unser Immunsystem als ein herkömmliches Weizentoast – selbst Vollkorn wirkt anders als nicht Vollkorn. Das ginge ewig so weiter.

Das in der Bonn-Studie MAG (Myelin Assoziierte Glycoprotein) findet sich zwischen Axon und Myelinscheide = das Casein soll diesem MAG zum Verwechseln ähnlich sein (Chunder et al 2022), daher kommt es zu einer Verwechslungsreaktion und das Immunsystem greift an – so einer der Wege. Neu5GC die "Säugetier Sialinsäure" kann auf ähnlicher Ebene, auch MAG bezogen das Axon von der Myleinscheide trennen (Hart et al 2015, Boligan et al 2015) und somit MS auslösen – also potenziell. Das bedeutet nicht, dass rotes Fleisch jetzt direkt DER VERURSACHER ist – auch hier siehst du Menschen auf der Carnivore-Diät oder der ketogenen Paleo Diät, die eher alle Entzündungsmarker und Auto-Antikörper reduzieren, anstatt sie zu erhöhen. Es gibt auch Antikörper gegen Gliadin (Gluten) im Bezug zur Entwicklung von MS.

Dann gibt es noch die eine infektiöse Pathogenese bei der Entwicklung von Autoimmunerkrankungen (Marrodan et al 2019, Alam et al 2014, Blander et al 2012) – verschiedene Pathogene führen zur Bildung von Neo-Antigenen über z.B. Citrullinierung oder über die molekulare Mimikry oder einfach chronisch low grade inflammation zur Autoimmunerkrankung – auch Periodontitis wird in Menschen mit Multipler Sklerose (Scheu et al 2013) vermehrt nachgewiesen.

Kein Getreide, kein Kontakt mit Bakterien und Viren, keine Milch, kein Fleisch – wie natürlich kann eine solche Ernährungs- und Lebensweise denn sein? Eben – das sind wahrscheinlich eher Faktoren die etwas unter bestimmten Voraussetzungen begünstigen, aber nicht die ursächlichen Mechanismen? Wenn ICH MS hätte, würde ich zuerst auch Neu5GC "ausleiten", Eisen rausnehmen, Milchprodukte, Getreide etc. und im Anschluss wenn alles wieder "safe" ist, zusammen mit Lactoferrin und Probiotics die Nahrungsmittel meinem Immunsystem präsentieren, damit es lernt, diese Nahrung zu akzeptieren. Aber das geht noch weiter…

Leaky Gut als Danger Signal für Autoimmunerkrankungen?

Ein Barriereschaden im Darm führt in der Regel zu einem Barriereschaden im zentralen Nervensystem (Buscarinu et al 2019, Mu et al 2017, Rönnbäck et al 2019) und ein "Leaky Gut" ist ein "danger signal" für Autoimmunerkrankungen! Hier startet die Party bei vielen Krankheiten – chronisch niedriggradige Entzündungen, Leaky gut ist einer der Verursacher, machen dich vulnerabel für ALLES – und das siehst du auch in der Praxis: Eine Krankheit kommt selten allein – das Immunsystem und vieles mehr im Körper ist "fehlreguliert" und das liegt nicht an EINEM Nahrungsmittel, sondern an DEINEM Lebensstil und psychoemotionalen Faktoren. Es kommt z.B. VOR ALLEM auch bei Stress zu einem Leaky gut und einer Endotoxämie, also einer Translokation von Bakterien und anderem ins Blut (De Punder 2013, 2015). Psychostress alleine kann z.B. über HSP72 dein Immunsystem anschalten und dich "entzünden", ganz ohne irgendwelche Nahrungsmittel und somit das Risiko erhöhen an einer Autoimmunerkrankung zu erkranken – im Mausversuch steigert alleine die Vorstellung, dass die Katze dich verletzten könnte die IL-6 Spiegel – du wirst PRO ENTZÜNDLICH. Und was ist Autoimmunerkrankung? PRO ENTZÜNDLICH – auf dieser Basis darfst du quasi gar nichts mehr essen, selbst an der Verpackung der Schokolade zu lecken würde irgendwas negativeRES auslösen wenn du richtig chronisch psycho gestresst bist... Zudem wirkt chronischer psychoemotionaler Stress negativ auf deinen Schlaf, dein Ernährungsverhalten und deine Darmflora.

Das Darmmikrobiom steuert die T-Zell-Antworten im Körper – Schlaf und Bewegung auch – wenn die T-Reg-Zellen gut funktionieren, dann gibt’s wahrscheinlich keine Autoimmunreaktion (Kirby et al 2018, Boziki et al 2020) – DANN darfst du auch an der Schokoverpackung lecken!? Und auch Milch trinken – wenn dus dir direkt in die Adern spritzt ist das aber wohl immer noch nicht im Sinne des Erfinders… oder du gibst IL-10 dazu? Lactoferrin stimuliert die IL-10 Produktion und die virale Abwehr, reduziert über eine Eisenreduktion ebenfalls die potenziell entzündlich wirkenden Eisenspiegel und killt Bakterien und IL-10 produzierende T-Reg Zellen führen beispielsweise dazu, dass Nahrungsmittel besser vertragen werden und das Immunsystem nicht mehr darauf über-reagiert. Merke: Es ist NIE das Nahrungsmittel selbst, sondern wie es deinem Körper unter welchen Umständen präsentiert wird!!! Du findest nämlich quasi ALLES für ALLE Krankheiten als "Faktor" – ohne das "große Gesamtbild" macht jedes Lebensmittel krank – das war damals der Grund, dass ich meine Firma "Strength First" nannte: Bewegung reguliert ALLES – fasst du alle Studien der Welt zum Thema Ernährung zusammen, dann kommst du zum Ergebnis, dass es vor allem um Bewegung geht, haha!!! Ist so!

Bewegen ist LEBEN!

Bewegung – auch intensives Training (!) – ist nicht nur kostenlos, sondern wirkt allen MS-Symptomen entgegen und vermutlich sogar ursächlich an vielen Stellen (Dalgas et al 2019, Motl et al 2014) – Bewegung wirkt DIREKT anti-entzündlich und reguliert das Immunsystem. Bewegung reduziert dem "modernen krankmachendem Leben entgegen", z.B. chronisch niedriggradigen Entzündungen auf fast allen Ebenen – aber leider nicht immer ursächlich! Wenn die Schwermetalle und das Überfressen die Ursachen der LGI sind, dann wirkt Bewegung eher symptomatisch – aber immerhin.

Schlaf gut und die MS verschwindet?

Menschen mit MS schlafen nicht nur schlecht, sondern schlecht schlafen führt auch zu einer erhöhten Vulnerabilität gegenüber Autoimmunreaktionen auf immunologischer und hormoneller Ebene – einer der Wege ist beispielsweise eine Dysregulation des Schlafhormons Melatonin (Skarlis et al 2019, Salehpour et al 2019) – gibst du Melatonin, wird eventuell alles viel besser: Nervenzellen regenerieren, Myelinscheiden regenerieren, Körpergewebe auch, das Immunsystem wird moduliert, Mitochondrien gebildet, Schwermetalle entgiftet. Chronische low grade Inflammation die man bei fast jeder modernen Erkrankung findet, führt beispielsweise dazu, dass aus Tryptophan kein Serotonin und danach eben auch kein Melatonin gebildet wird, sondern Kynurenin und Nervenzellen untergehen, man wird quasi dümmer durch das moderne Leben? Tatsächlich atrophiert das Gehirn des modernen Menschen – statistisch nachgewiesen… MS ist quasi nur ein "Symptom des modernen Lebens", so wie Diabetes, Alzheimer, Depressionen und der ganze Kram auch. Melatonin: DAS ist einer DER Hauptansatzpunkte zur Behandlung von neurodegenerativen und autoimmunen Krankheitsbildern – Optimierung der Schlafhygiene um einen möglichst melatonergen Schlaf zu entwickeln der auch mal 8,10,12 Stunden dauern darf! Dazu körperliche Aktivität und eine Ernährung aus "naturbelassenen Grundnahrungsmitteln", glutenfrei und nährstoffreich? Auf jeden Fall, aber nicht nur, denn...

Denn Psychologie entscheidet mit!

Ein "falsches zu Leben" führen ist vielleicht einer der Hauptfaktoren für die Entwicklung von Multiple Sklerose (Freese et al 2011) – Studie von Freese war zwar klein, aber richtig fein: Ein Reiss-Profile zeigte die individuellen Motive und auch, dass die Personen, welche MS entwickelten, ein Leben gegen ihr individuelles Motivprofil lebten – nach "Korrektur" (Job kündigen, scheiden etc…) verschwanden die Symptome! Now we are talking? Es ist mit Sicherheit NICHT (nur) Milch – das KANN ein Faktor sein, aber bei aller Liebe (zur Milch) wer glaubt denn, dass Krankheit A+B = AB bedeutet? Krankheit bedeutet A+B = es kommt darauf an!!!

Auch social Support ist eine sehr wichtige Therapieoption im Kampf gegen MS-Symptome und wirkt stellenweise sogar URSÄCHLICH – Müdigkeit, Depression und die Vulnerabilität gegenüber Autoimmunerkrankung nimmt ab – wer alleine ist oder sich alleine fühlt, der bekommt schneller Autoimmunerkrankungen (Alphonsus et al 2021, Copertaro et al 2014). ZUSAMMEN EINE PIZZA ESSEN wirkt anders auf unser Immunsystem als ALLEINE!

Und um den Vogel immunologisch noch einmal abzuschießen: Intermittierende Hypoxie, also dann und wann mal die Luft anzuhalten, hat nicht nur keine Kalorien, sondern wirkt auch antientzündlich und verbessert die Insulinsensitivität (Gangwar et al 2020).

Ob das Glas Bio-ROH-Milch, dein Proteinshake aus Bio-Protein und die Pizza dann MS MACHEN? Ich wage es zu bezweifeln.

Ich hoffe es ist klar was ich sagen möchte? Diese Angst- und Panikmache macht dumm und die Menschen sind sowieso schon an allein Stellen verunsichert. Am Ende ist es das GESAMTE MODERNE LEBEN was krank macht und man müsste nach und nach wieder "zurück zu unseren Wurzeln" und das ist nicht schwierig: Schlafen wenn müde, essen wenn Hunger das Richtige bis satt, ausreichende Aktivität und Pippi wenn AA... oder so!

Ich wünsche dir ein super entspanntes Wochenende, danke fürs lesen und bis zum nächsten Mal!

Chris


Wenn dir der Beitrag gefallen hat? Dann bedanke dich doch für einen Kauf bei Götterspeise und bei Strength First Digital.

Nutz dazu dankefürdennewsletter12 bei Götterspeise (12%!!) und jaichwillwaslernen40 bei Strength First Digital (40%!!!). Die Codes sind nur knapp eine Woche gültig.

DANKESCHÖN FÜR DEINEN SUPPORT IN DIESER (noch immer!) SCHWIERIGEN ZEIT!

Wenn du diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchtest, kannst du diese hier kostenlos abbestellen.

 

Strength First
Chris Eikelmeier
Pankratiusstraße 2-4
59581 Warstein
Deutschland

02902-6210057
info@strengthfirst.de
www.strengthfirst.de